Aktuelles

Wettbewerb ZUKUNFTSUNTERNEHMER an der Stadtteilschule Eidelstedt

13. Dezember 2022

Die Stadtteilschule Eidelstedt entwickelt mit eigenen Mini-Start-ups Tatkraft und Gründergeist 

  • Jugendliche ab 14 Jahren trainieren in der ZUKUNFTSUNTERNEHMER-Projektwoche ihre Talente und machen sich fit für ihre Zukunft.
  • Jede/r entwickelt 25 Geschäftsideen gemäß der UN-Sustainable Development Goals.
  • Verkauf der entstandenen Geschäftsideen und Produkte am Freitag, den 16.12.2022 zwischen 9.30 und 13.00 Uhr auf dem Eidelstedter Markt.

Hamburg, 12.12.2022: Vom 12.12. bis 16.12.2022 werden 23 Achtklässler*innen der Stadtteilschule Eidelstedt „Sozialunternehmer auf Zeit“. Statt Mathematik und Deutsch steht „Entrepreneurship gemäß den Zielen für nachhaltige Entwicklung“ auf dem Lehrplan. Um möglichst frühzeitig reale Erfahrungen mit sozialunternehmerischen Denk- und Handlungsweisen zu sammeln, tauschen die Jugendlichen für 5 Tage die Schulbank gegen einen improvisierten Coworking-Space im Stadtteilzentrum Eidelstedt.

„Für die Herausforderungen der Zukunft brauchen wir neue Lösungen. Wir möchten als Schule nicht nur Wissen vermitteln, sondern unseren Schüler*innen auch das dafür nötige Mindset und erste Erfahrungen des positiven realen Gestaltens mit auf den Weg geben“, begründet Lehrer Wolfgang Reithmeier die Zusammenarbeit mit dem gemeinnützigen Verein Futurepreneur e.V., der seit Gründung in 2012 weit über 3.500 Jugendliche in ganz Deutschland gecoacht hat.

Die 13- bis 14-Jährigen entwickeln spielerisch und auf Basis ihrer identifizierten eigenen Interessen und Kompetenzen jeweils 25 individuelle Produktideen gemäß der Sustainable Development Goals (SDGs) der UN. Die vielversprechendsten setzen sie in die Tat um und bieten diese am Freitag, den 16.12.2022 zwischen 9.30 und 13.00 Uhr potenziellen Kund*innen auf dem Markt in Eidelstedt an.

Der eigene Boss sein – während der regulären Schulzeit, aber außerhalb des Unterrichts: Im Schuljahr 2021/22 können ca. 250 Hamburger Schülerinnen und Schüler ab 14 Jahren eine solche Woche Schule erleben, die ganz anders ist. Eigene Ideen hervorbringen und real umsetzen, selbst im Team entscheiden und erfahren, dass jeder selbst schon jetzt die Welt ein kleines bisschen besser machen kann. Ohne Lehrer*innen, aber unter Anleitung zertifizierter Coaches stärken sie in dem für sie kostenfreien Programm ihre eigene Handlungsfähigkeit in zunehmend komplexeren, krisengeprägten Zeiten. „Junge Menschen brauchen Zuversicht, das Zutrauen und erste Erfahrungen darin, ihre eigene und damit unser aller Zukunft aktiv gestalten zu können“, sagt Kerstin Heuer, die Futurepreneur vor 10 Jahren gegründet hat.

Die Teilnehmer*innen erhalten darüber hinaus die Möglichkeit, „echte“ lokale Gründer auszufragen. Jonas Puschke-Rui von Biobob, einem Lieferdienst für Biolebensmittel, steht den Teilnehmenden im Gründertalk Rede und Antwort. „Ich erinnere mich noch gut an die Anfänge und gebe meine Motivation und Erfahrungen gern weiter. Außerdem lerne ich selbst auch immer wieder etwas über mich“, verrät er.

Flankierend zu den ZUKUNFTSUNTERNEHMER-Projektwochen findet ein Wettbewerb unter den Kleinprojekten statt. Eine unabhängige Jury aus der Hamburger Behörde für Wirtschaft und Innovation, Futurepreneur Coaches sowie Hamburger Sozialunternehmer:innen und Unterstützer:innen beurteilen die Herangehensweisen und Umsetzungen aller Startup-Konzepte zum Abschluss des Projektes. Die Preisver­leihung findet am 7. September 2023 statt. Den Gewinner:innen winken Geldpreise im Gesamtwert von 2.000 Euro sowie verschiedene Workshops als Sonderpreise; z.B. in Werbe­agenturen oder Projektmanagement. Nach SOMMER­UNTERNEHMER und CAMPUSUNTERNEHMER ist ZUKUNFTSUNTERNEHMER das neueste Programm von Futurepreneur und wird von der Hamburger Behörde für Wirtschaft und Innovation gefördert.

Über Futurepreneur e. V.:

Die gemeinnützige Hamburger Bildungsinitiative Futurepreneur e. V. ist ein anerkannter Träger der freien Jugendhilfe in Hamburg. In Programmen wie CAMPUSUNTERNEHMER, SOMMERUNTERNEHMER und ZUKUNFTS-UNTERNEHMER entwickeln und realisieren Jugendliche eigene, nachhaltige Geschäftsideen – vom ersten Entwurf bis zum realen Markttest mit Verkauf. Schüler:innen zwischen 14 und 19 Jahren trainieren außerhalb der Schule relevante Future Skills wie Problemlösefähigkeit, Kreativität und unternehmerisches Denken. Ziel der Initiative ist es, die Tatkraft und den Gründergeist junger Menschen zu erhöhen. Seit der Vereinsgründung im Jahr 2012 hat Futurepreneur die Programme bereits über 135-mal und mit rund 3.500 Jugendlichen durchgeführt. Die hohe Wirksamkeit der Bildungsmaßnahmen wird seit 2017 durch die Leuphana Universität Lüneburg evaluiert. Bisher war die Initiative mit drei unterschiedlichen Programmen in den Regionen Hamburg, Hannover, Friesland, Bremen, Schleswig-Holstein, Sachsen und Thüringen aktiv. Nun sollen die Programme, über die Ausbildung von regionalen Bildungspartnern, bundesweit implementiert werden. Strategischer Partner ist die Prof. Otto Beisheim Stiftung, die Projekte selbst werden jeweils von lokalen Stiftungen, Unternehmen und Privatpersonen finanziert. Futurepreneur wurde 2014 im Rahmen der Bundesinitiative „Land der Ideen“ als Bildungsidee ausgezeichnet.

www.futurepreneur.de
Pressekontakt:
Futurepreneur e. V.
Friedensallee 27,   22765 Hamburg
Tel: 040 209 150 06
presse@futurepreneur.de
www.futurepreneur.de

Termine

« Februar 2023 » loading...
M D M D F S S
30
31
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
1
2
3
4
5
Mo 06

Kostenlose Schul- und Lernhilfe

6. Februar · 16:00 - 18:00
Di 07

Kostenlose Schul- und Lernhilfe

7. Februar · 16:00 - 18:00
Do 09

Kostenlose Schul- und Lernhilfe

9. Februar · 16:00 - 18:00
Fr 10

Ohr-Akupunktur

10. Februar · 14:00 - 16:00
Fr 10

Kostenlose Schul- und Lernhilfe

10. Februar · 16:00 - 18:00
Fr 10

Sprach-Café im Lißy-Haus

10. Februar · 16:30 - 18:30
Mo 13

Kostenlose Schul- und Lernhilfe

13. Februar · 16:00 - 18:00
Di 14

Kostenlose Schul- und Lernhilfe

14. Februar · 16:00 - 18:00
Mi 15

Kurs: Smartphone für Einsteiger*innen

15. Februar · 15:00 - 17:00
Do 16

Kostenlose Schul- und Lernhilfe

16. Februar · 16:00 - 18:00